FANDOM


Als Postulat der Unergründlichen Wege nennt man einen Winkelzug der Katholischen Kabale, mithilfe derer eine göttliche Apologie jedweden Ereignisses erstellt werden kann. Alle Ereignisse zerfallen nach katholischer Interpretation in zwei Kategorien:

  • Ereignisse, die Gottes Willen illustrieren (Z.B. wenn Kommunisten ermordet werden, brave Christen im Lotto gewinnen, streikende Arbeiter erschlagen werden...)
  • Ereignisse, die Gottes Willen entsprechen, was aber kein vernünftiges Wesen zugeben könnte (Z.B. Hunger in Afrika)

Besonders geeignet ist dieses Postulat als Placebo-Präparat und als Allzweckwaffe für atheistische Argumentationen oder Gedanken.