FANDOM


Als Рашая [ra'ʃɐja] bezeichnet man die Nase der Silvestra. In einigen Ländern Südamerikas (z.B. Uruguay, Argentinien und Venezuela) verwendet man die transkribierte Form Rallaya, in Papua-Neuguinea schreibt man Watanijema.

EtymologieBearbeiten

Die Etymologie des Wortes verliert sich in Fragen, die zu beantworten noch niemand die Zeit gefunden hat. Möglicherweise können Indizien dort gefunden werden, allerding wurde selbst dort noch nicht gefunden. Von dem Auffinden dieses Ortes erhoffen sich führende Wissenschafter Aufschlüsse über

Die NaseBearbeiten

Es gibt zahlreiche Berichte von Menschen, die ob der Schönheit von Рашая wahnsinnig oder blind geworden sind.[1] Bei den meisten der Fälle (Aufzeichnungen ergeben Werte von 87%) legen sich die Symptome relativ rasch, bei rd. 24% sogar schon nach wenigen Monaten.[2] Aufgrund dieser Vorfälle wurde Silvestra wiederholt zu hohen Schadensersatz-Zahlungen verurteilt.

Leider fehlen detaillierte Beschreibungen von Gestalt und Aussehen Рашаяs, da jene, die es wagen, sie genau zu betrachten in der Regel nicht mehr in der Lage sind, das Gesehene umfassend zu beschreiben. Allen Erzählungen gemein ist aber die ungeheure Schönheit und Anmut der Nase.[3]

MaskenBearbeiten

Die sagenumwogene Schönheit der Рашая veranlasste findige Wissenschafter dazu, den Abdruck der Nase Silvestras in Masken abzubilden. Die anfängliche Popularität der Masken verringerte sich schnell, als die Monatszeitung Hä? Was? den Рашая-Masken-Skandal aufdeckte: Zahlreiche Schwindler haben Fälschungen angefertigt, die aufgrund mangelnder Erkennungsstücke der echten Рашая nur schwer identifiziert werden konnten. Ein bekannter Forscher kam zu dem Ergebnis, dass rund 17/23 aller im Umlauf befindlichen Masken Fälschungen darstellen.[4] Darauf verringerte sich die Zahl verkaufter Masken innerhalb von wenigen Tagen von stündlich 7.500.000 verkauften Stück auf knapp 0,4.

Künstlerische KonzeptionBearbeiten

Рашая gilt seit Jahrtausenden neben Liebe und Krieg als eines der zentralsten Themen der Kunst. Unter anderem wurde es in folgenden Werken verarbeitet:

  • Die Bibel
  • Das Kapital
  • La Divina Commedia
  • Romeo und Julia
  • Speichelfäden in der Buttermilch
  • Duden: Die deutsche Rechtschreibung
  • Ars Amatoria

LiteraturBearbeiten

  • In Robert Roberts Fantasy-Roman Nashorns Nase wird Рашая irrtümlich mit der Nase eines Nashorns vertauscht. Das Buch wurde unmittelbar nach der Publikation (im Selbstverlag) in allen 7 Staaten der Erde verboten, hält sich aber dennoch unter den Top-5 Bestsellern.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Phänomene und Erscheinungen. Von umfallenden Bäumen bis hin zu fliegenden Bergen, Verlag Duftnote, Mulunuanghjatang 3171
  2. Statistiken Silvestra-bezogener Krankheiten und Unfälle. Gesundheiz-Verlag, Genf 3171
  3. Ich habe den Himmel gesehen. Unvergessliche Erlebnisse gesammelt dargelegt! Verlag Fragwürdig, Rom 3125
  4. http://haefragezeichenwasfragezeichen.com/Themen/SKANDAL.html